1948

von Noya Lancet nach dem Roman von Yoram Kaniuk

Deutschsprachige Erstaufführung

 

Bühne und Regie: Simon Dworaczek

 

Wir sind Kinder des reichen Europa. Fernab von Krieg und Gewalt. Wie sollten wir Soldaten spielen, die sich im Befreiungskrieg ihren Staat erkämpft haben? Unsere Antwort: Gar nicht! Wir sind das, was wir sind. Reiche, verwöhnte Europäer, die im Sarg durch den Krieg fahren.

 

Wir sollten eine szenische Lesung vorbereiten. Wir hatten zehn Tage. Los geht's! Heraus kam eine sehr verspielte szenische Lesung - quasi aninszeniert - des Stücks "1948" von Nora Lancet. 

 

Mit Maximilian Herzogenrath, Tony Marossek, Manuel Ossenkopf, Johanna Prosl und Marvin Weiß

 

Premiere: Theater Nestroyhof / Hamakom, Oktober 2016